Uwe Kolb - Mitglied des Vorstandes

Uwe Kolb,
Vorstand Finanzen

Wir haben keine Glaskugel, um in die Zukunft zu schauen, aber die richtigen Systeme, um Kennzahlen, Erfahrungen und aktuelle Geschäftsentwicklungen in die Zukunft zu übertragen.

Auch bei BHS hat der Bereich Finanzen und Controlling einen klassischen Auftrag: Neben der Erfüllung gesetzlicher Leistungsanforderungen sorgt er mit seinen Services für Ergebnis-, Finanz-, Prozess- und Strategietransparenz und trägt als Unternehmensnavigator und Berater zur Erreichung der Unternehmensziele bei.

Die besondere Kunst besteht dabei darin, künftige Ereignisse in Art und Umfang zu antizipieren, damit unser Unternehmen frühzeitig reagieren kann. Diese Kunst stellt für BHS einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar. Dabei kann Kunst bekanntlich auch zu Kunstfehlern führen. Dann heißt es schnell zu reagieren und aus Fehlern zu lernen. Gerade wenn man wie BHS gern neue Wege beschreitet, müssen Risiken und Chancen, die sich dabei immer ergeben, im Auge behalten werden.

Damit versteht sich mein Team als Teil kreativer Unternehmensprozesse, die in anderen Unternehmen häufig nur den Marketingabteilungen vorbehalten sind. Dadurch entsteht gesamtheitlich der notwendige Raum zum Durchspielen potenzieller Zukunftsszenarien und für kontroverse Diskussionen, frei von Intrigen und Eitelkeiten.

Mit unseren Systemen sind wir aufgestellt wie Großkonzerne. Da brauchen wir keinen Vergleich zu scheuen, das bestätigen uns regelmäßig externe Berater. Und vor allem: BHS hat in guten Zeiten die Hausaufgaben gemacht und Rücklagen gebildet. Mit einer Eigenkapitalquote von 45 % und einer komfortablen Liquidität stehen wir selbst in stürmischen Zeiten solide da. Und das ist gut so.