Die Marken

Was bedeutet eigentlich der Name BHS tabletop AG? Ganz einfach: tabletop steht in der Gastronomie für den gedeckten Tisch. Und hinter dem Kürzel BHS verbergen sich mehr als 130 Jahre geballte Porzellanerfahrung mit drei der traditionsreichsten Porzellanmarken in Deutschland: Bauscher, Tafelstern (bis 2006 Hutschenreuther Hotel) und Schönwald.

Die Ursprünge des Unternehmens liegen weit zurück. 1859 wurde die Porzellanfabrik Hutschenreuther in Selb in Betrieb genommen; 1879 war das Geburtsjahr der Porzellanfabrik Schönwald und 1881 folgte die Gründung der Porzellanfabrik Gebrüder Bauscher in Weiden. Im Laufe der Zeit führte die Hutschenreuther AG alle drei Marken unter ihr Dach.

Der Schritt an die Weltspitze erfolgte 1998 durch die Neuausrichtung des Geschäftsmodells und die Spezialisierung auf funktionales Markenporzellan für den Außer-Haus-Verzehr und die Umfirmierung zur BHS tabletop AG. Porzellan von Profis für Profis, Dienstleistung für Dienstleister – heißt seither die Devise.

tl_files/gfx/content/unternehmen/bauscher.jpg
tl_files/gfx/content/unternehmen/tafelstern.jpg
tl_files/gfx/content/unternehmen/schoenwald.jpg