Birgit Dubberke - Bereichsleitung Marketing und Entwicklung

Birgit Dubberke,
Bereichsleiterin Marketing und Entwicklung

Wir geben Genuss eine passende Bühne.

Gutes Design ist immer Mittel zum Zweck. Die Teller, Tassen, Platten, die unsere Designer entwerfen, sollen schlicht und ergreifend dem Essen und Trinken dienen. Wenn sie diese banale Funktion nicht erfüllen oder sogar erschweren, sind sie formales Chichi und nicht Design.

Aber für uns folgt die Form nicht nur der Funktion, sondern auch einem gastronomischen Sinn. Und der lautet: die Gäste zu überraschen und Genuss immer wieder ungewöhnlich zu inszenieren. Wir machen eigentlich nichts anderes, als dieses Anliegen neu und aufregend in Ideen und Formen zu übersetzen. Und dafür engagieren sich nicht nur unsere hausinternen Designabteilungen, sondern auch renommierte Designer wie z. B. Carsten Gollnick, Christian Haas oder Adam T. Tihany.

Überraschungen gelingen nur, wenn man das Ungewohnte zulässt. Das Gesicht des Neuen heißt Vielfalt, Andersartigkeit, manchmal Widersprüchlichkeit. Das fruchtbare Nebeneinander von Kulturen und Speisegewohnheiten. Die Trends, denen unsere Kollektionen Form geben, spiegeln gesellschaftliche Veränderungen aus sämtlichen Bereichen wider. Wir gestalten keine modischen Geschirr-Looks, sondern geben klare Antworten auf gewandelte Bedürfnisse und globalisierte Erfahrungen. Mit einer attraktiven Formensprache und mit revolutionären Speisekonzepten.

Nehmen Sie zum Beispiel den Trend zu asiatischer Küche, Fingerfood, zum Fine Casual Dining oder Flying Buffet. Damit Genuss eine passende Bühne findet, bedarf es anderer Servier-Ideen als bei einem gesetzten Essen mit drei Gängen. Hier hat die BHS tabletop AG als Weltmarktführer die spannende Verpflichtung, die kreative Messlatte hoch zu legen und als Trendsetter in der Branche zu agieren. Für diese Pionierarbeit erhalten unsere Kollektionen regelmäßig begehrte Design-Preise wie den red dot award oder den iF product design award.